kombinierter Schrank, Kombischrank, Ordnung im Kleiderschrank

Alles in Ordnung?

5 Tipps für den gestylten Kleiderschrank


„Die Unordnung im Zimmer entspricht der Unordnung im Herzen“, sagt ein japanisches Sprichwort. Ausmisten macht uns zu selbstbewussten, zufriedenen und ausgeglichenen Menschen, heißt es. Hallo? Das schafft man alles mit Aufräumen? Probiere es aus!
In deinem Freundeskreis bist Du die ungekrönte Chaos Queen. Deine Socken passen nie zusammen und deine verrückten Ideen feiern wilde Partys in Deinem Kopf. Die Anderen verdrehen die Augen - Du nennst es kreativer Lifestyle und bist stolz darauf. Aber es gibt doch hier und da einige Kleinigkeiten, die selbst Dich nerven: Das Chaos in und um deinen Kleiderschrank. Keine Panik! Auch die hoffnungslosesten Kreativköpfe können Ordnung in Ihr Leben bringen.
Kleiderschrank, Tipps
Unsere Kleiderschränke müssen viel aushalten. Jedes tolle Oberteil, das wir unbedingt haben mussten, jedes einmalige Schnäppchen und nicht zu vergessen das schicke Blumenkleid aus dem letzten Sommer. All das landet natürlich hier, im Kleiderschrank. Manche der neu erstandenen Kleiderstücke werden noch das ein oder andere Mal getragen und dann wird uns irgendwann klar: „Langsam wird der Schrank zu klein!“ Hand auf’s Herz! Du bist auch kein Aufräum-Typ? Schon als Kind bist Du damit auf Kriegsfuß gestanden? Heute siehst Du Dich in Deinem Schlafzimmer um. Immerhin - es herrscht eine gewisse Ordnung. Alles ist an seinem Platz. Aber Du bist ein Mensch der sich ungern von Dingen trennt. Was ist zu tun?

Jeder Kleiderschrank ist anders, keiner gleicht dem andern. Doch ohne eine gewisse Portion Pragmatismus und Organisation kann keiner dieser Schränke bestehen. Und genau deswegen präsentieren wir dir 5 Tipps für einen aufgeräumten Kleiderschrank.
 

Weg damit – mit einem Lächeln


Ballast abwerfen schafft Freiraum und erleichtern das Gewissen. Nicht nur dein Körper, auch dein Kleiderschrank freut sich ab und zu über eine Detox-Kur. Du wirst staunen, wieviel tolles für Dich dabei rausspringt.
 
  • Du hast wieder Platz für neue Errungenschaften und Lieblingsstücke
  • Dein Sessel neben dem Bett ist endlich keine Ablage mehr, sondern kann in seinem ursprünglichen Zweck genutzt werden
  • Du findest verloren geglaubte Sachen wieder
  • Beim Ausräumen wirst Du kreativ und entdeckst neue Kombinationsmöglichkeiten

Woher soll man wissen, welches Kleidungsstück man vielleicht noch einmal tragen wird und welches nicht? Hierfür ein ganz leichter Trick: Einfach alle Kleiderbügel verkehrt herum aufhängen. Wurde etwas getragen, darf es wieder in die ursprüngliche Richtung aufgehängt werden. Nach spätestens sechs bis zwölf Monaten sieht man dann ganz deutlich, welche Kleidungsstücke einem am Herzen liegen. Alles andere darf man dann getrost aussortieren. So kann man dauerhaft frischen Wind in den Kleiderschrank bringen.


Woher soll man wissen, welches Kleidungsstück man vielleicht noch einmal tragen wird und welches nicht? Hierfür ein ganz leichter Trick: Einfach alle Kleiderbügel verkehrt herum aufhängen. Wurde etwas getragen, darf es wieder in die ursprüngliche Richtung aufgehängt werden. Nach spätestens sechs bis zwölf Monaten sieht man dann ganz deutlich, welche Kleidungsstücke einem am Herzen liegen. Alles andere darf man dann getrost aussortieren. So kann man dauerhaft frischen Wind in den Kleiderschrank bringen.
Kleiderschrank, Ordnung schaffen

Spenden statt wegwerfen!


Entweder du spendest deine aussortierten Sachen oder du gehst einfach mit ein paar Freundinnen auf den Flohmarkt. Das macht Spaß und lässt auch noch die Kasse klingeln. Mit dem Wissen, einem anderen Menschen möglicherweise etwas Gutes zu tun oder seinen eigenen Finanzstatus etwas anzukurbeln, sortiert es sich doch gleich viel besser aus, richtig?


Alles bekommt seinen Platz


Gute Organisation ist das A und O für einen perfekten Kleiderschrank. Natürlich ist es immer auch die Frage des eigenen Geschmacks, welches Kleidungsstück man nebeneinander aufbewahrt. Nicht wenige von Euch haben zum Beispiel Socken und Unterwäsche in benachbarten Schubladen. Das wichtigste ist, dass sie ihre eigenen Schubladen haben – und nicht bei den Shirts, Tüchern oder gar Hosen liegen. Der kreative Kleider-Mix im Kleiderschrank mag interessant wirken, ist aber auf Dauer ein echter Ordnungs-Killer.
 

Nach Farben sortieren – style your wardrobe


Ein Kleiderschrank darf nicht nur von außen schick aussehen, auch von innen erhöht ein schöner Look das Wohlbefinden ganz ungemein. Doch man kann ebenso effektiv die darin befindliche Kleidung nutzen, um ein wenig mehr Style hineinzubringen. Hat man den Schrank nach Farben sortiert, sieht das nicht nur toll aus. Auch die Styling Frage fällt plötzlich viel leichter.
Kleiderschrank, Farblich sortiert

Mein Fach für ALLES


Wer kennt das nicht? Man sucht und sucht, doch die Kuschelsocken sind einfach nicht aufzufinden. Dabei hat man sich doch an alle Tipps gehalten. Oft kommt es jedoch vor, dass Kleidungsstücke aus der Waschmaschine nicht sofort zugeordnet werden können. Hier eignet sich ein allgemeines Fach. Hier kann erstmal alles hinein, von dem wir nicht ganz genau wissen wo es hingehört. Und wer weiß: Vielleicht frisst die Waschmaschine in Wirklichkeit gar keine Socken.


Die optimale Planung – schön und praktisch


Die einfachste Lösung ist die beste Lösung. Mit der richtigen Planung wird aus dem Kleiderschrank schnell eine riesige Fashion-Hotspot. Über die Jahre schleicht sich bei jedem der Schlendrian ein. Pragmatisch, praktisch und gut wandern unsere it-pieces manchmal von Punkt A, nach B und landen, anders als erhofft, an Punkt C. Wenn wir schon aufräumen oder an einen neuen Kleiderschrank denken, ist ein guter Plan die halbe Miete. Vor allem bei einer Neuanschaffung lohnt sich eine gute Vorbereitung. Habe ich viele Kleider? Brauche ich Stauraum in die Höhe oder bin ich mehr der Schubladen-Typ. Moderne Systeme bieten Planungsfreiheit! Warum immer von der Stange kaufen, wenn es auch richtig, schön, individuell geht!
Kleiderschrank, Ordnung

Organisationstalent und Kleiderschrank gesucht? Ordnung gefällig?


Unser Team kommt zwar nicht zum Aufräumen vorbei, ansonsten helfen wir gerne! Ob es nun Fragen zur perfekten Schrankaufteilung oder ein spezielles Türsystem sein darf. Wir wissen, wie man Schränke plant und selbst auf kleinstem Raum gehörig viel Platz schafft, für Lieblingsteile und Kuschelklamotten. In unserer Ausstellung gibt es nicht nur Tipps rund um den Kleiderschrank!

So und nun entspann Dich, lehn Dich zurück und freu Dich auf den nächsten Flohmarkt. Wie fühlt es sich an? Gut und gar nicht spießig, oder?